Kategorie-Archiv: Zuletzt gesehen

“Bond, James Bond”

Hat er nicht gesagt. Martini hat er auch nicht getrunken. Weder geschüttelt noch gerührt. Coole Gadgets hatte er keine. Q oder ein Nachfolger (beziehungsweise Vorfahre) traten somit natürlich nicht auf. An witzige Dialoge kann ich mich kaum erinnern. Ich glaube, “A Quantum of Solace” war gar kein Bond.
Offenbar sollen, zum Beispiel mit einem umständlich zu bestellenden, langweilig schmeckenden Cocktail – ja, ich hab ihn probiert – neue, zeitgemäßere Traditionen eingeführt werden. Ein Widerspruch in sich, der dann nicht mal konsequent umgesetzt wird. Oder hatte Judi Dench (alias M.) vielleicht einen starken Auftritt, wie in den letzten Bonds? Ich glaube nicht.
Es bleibt eine einzige zweistündige Actionszene, die mich vom Wohnung vorweihnachtlich schmücken abgehalten hat. Oder um es mit Michael Mittermeier zu sagen “Blöd!”

Notiz an mich: Unbedingt mal nach Siena fahren!

Stranger Than Fiction

Nie sah Emma Thompson fertiger aus, nie war Dustin Hofmann koffeeinabhängiger und seine Füße besser manikürt. Maggie Gyllenhaal hatte nie mehr Tattoos und Will Ferrell – naja, doch, Will Ferrell war schon öfter ähnlich verpeilt. OK, die Handlung ist vielleicht nicht die originellste – Fiktive Figur trifft seine Autorin, die gerade dabei ist seinen Tod zu schreiben. Aber die Umsetzung ist kurzweilig, die Schauspieler toll. Unnötig zu erwähnen, dass der Film auf Englisch angesehen werde muss (Emma Thompson!).